Das 3. Jahrhundert AD

Das 3. Jahrhundert begann am 1. Januar 201 und endete am 31. Dezember 300. Es markiert für das Römische Reich den Übergang vom Prinzipat zur Spätantike.

Zeitalter/Epoche

Ereignisse/Entwicklungen

Bauwerke

Persönlichkeiten

  • Cao Cao (155–220), Wegbereiter der Wei-Dynastie
  • Cyprian, nordafrikanischer Kirchenlehrer und Bischof von Karthago
  • Plotin, griechischer Philosoph aus Alexandria; gilt als der Hauptvertreter des Neuplatonismus
  • Paulus von Samosata, Kirchenlehrer aus Vorderasien, Bischof von Antiochia und Ratgeber der Königin Zenobia von Palmyra; wurde als Häretiker aus der christlichen Kirche exkommuniziert
  • Sima Yi (179–251), Wegbereiter der Jin-Dynastie
  • Sima Yan (236–290), Vereiniger Chinas
  • Aurelian, römischer Kaiser von 270 bis 275
  • Diophantos von Alexandria, griechischer Mathematiker
  • Longinos, griechischer Philosoph und Sprachwissenschaftler syrischer Herkunft
  • Schapur I., König von Persien (Sassanidenherrscher)
  • Zenobia, Herrscherin von Palmyra und des römischen Orients
  • Mani, persischer Religionsbegründer des Manichäismus
  • Pappos, griechischer Mathematiker in Alexandria
  • Kelsos griechischer Philosoph (Platoniker), älteste bekannte Streitschrift gegen das Christentum „Wahre Lehre“.
  • Origenes, christlicher Theologe, wurde beauftragt eine Schrift gegen Kelsos zu verfassen.
  • Porphyrios, Philosoph (Neuplatoniker) aus Vorderasien
  • Probus, römischer Kaiser von 276 bis 282
  • Diokletian, römischer Kaiser von 284 bis 305
  • Pamphilos von Caesarea, Priester und Kirchenlehrer aus Phönizien; wurde als Christ gefoltert, eingekerkert und enthauptet
  • Antonius der Große, auch Antonius Abbas oder Antonius Eremita, ägyptischer Mönch, Asket und Einsiedler
  • Arius, christlicher Presbyter aus Alexandria. Nach ihm ist die Lehre des Arianismus benannt
  • Lactantius, ein aus der Provinz Africa stammender Priester, Rhetoriker und Kirchenlehrer
  • Eusebius von Caesarea, Bischof und Kirchenlehrer als Vater der Kirchengeschichte bezeichnet
  • Jamblichos, griechischer Philosoph aus Chalkis (Syrien)
  • Bhasa, indischer Dichter, Vorreiter des klassischen indischen Dramas
  • Donatus, nordafrikanischer Religionsphilosoph und Priester
  • Konstantin I., auch bekannt als Konstantin der Große, war römischer Kaiser von 306 bis 337
  • Fasir, nordafrikanischer Prediger und Freiheitskämpfer
  • Liu Hui, chinesischer Mathematiker

Erfindungen und Entdeckungen

 


Artikel basiert auf dem Eintrag „3. Jahrhundert“ in der deutschen Wikipedia, Autoren siehe hier! Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Das 2. Jahrhundert AD

Das 2. Jahrhundert begann am 1. Januar 101 und endete am 31. Dezember 200.

Im Mittelmeerraum fällt es in die Epoche der Antike.

Zeitalter/Epoche

Ereignisse/Entwicklungen

Politik und Gesellschaftsordnung

Kriege und Revolutionen

Kultur, Kunst, Wirtschaft und Soziales

Persönlichkeiten

Einige der aufgelisteten Persönlichkeiten wurden schon gegen Ende des vergangenen Jahrhunderts geboren und werden dennoch hier aufgeführt; andere wiederum wurden zwar in diesem Jahrhundert geboren, werden aber erst im nächsten Jahrhundert aufgeführt. Dies rührt daher, dass es als Kriterium für die Aufnahme nicht entscheidend war, ob das Geburtsjahr in dieses Jahrhundert fällt, sondern ob das hauptsächliche Werk und Wirken der Person in diesem Jahrhundert stattfand. Freilich ist eine klare Abgrenzung dieser Art nicht immer möglich.

Wissenschaft, Forschung, Erfindungen und Entdeckungen

Bauwerke

 


Artikel basiert auf dem Eintrag „2. Jahrhundert“ der deutschen Wikipedia, Autoren siehe hier! Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

 

Das 1. Jahrhundert AD

Das 1. Jahrhundert begann am 1. Januar 1 und endete am 31. Dezember 100.

Zeitalter/Epoche

Das 1. Jahrhundert zählt im Mittelmeerraum zur Epoche der Antike.

Ereignisse/Entwicklungen

Persönlichkeiten

  • Nero, römischer Kaiser. Tötete Mutter und Ehefrau. Ordnete die erste Christenverfolgung an, galt aber auch als Förderer der Künste.
  • Flavius Josephus, jüdischer Geschichtsschreiber
  • Titus, römischer Kaiser. Schlug den jüdischen Aufstand nieder, woran der nach ihm benannte Triumphbogen (Titusbogen) erinnert.
  • Plutarch, griechischer Philosoph und Schriftsteller
  • Cai Lun (Tsai Lun), chinesischer Forscher. Erfinder des Papiers.
  • Domitian, römischer Kaiser. Ließ einen Grenzwall (Limes) zu Germanien erbauen. Verfolgte Forscher und Philosophen und später willkürlich auch angesehene römische Bürger. Wurde ermordet.
  • Epiktet, griechischer Philosoph (Stoiker). Forderte Nächsten- und Feindesliebe, moralisches Handeln und Verzicht auf materielle Güter. Lehnte das Christentum ab.
  • Tacitus, römischer Geschichtsschreiber und Staatsmann
  • Apollodor von Damaskus, römischer Architekt. Schuf, neben vielen weiteren Bauwerken, mit dem „Trajansforum“ eines der bedeutendsten Bauwerke des Altertums.
  • Juvenal, römischer Dichter und Kämpfer gegen gesellschaftliche Ungleichstellung, Ausbeutung und Unterdrückung, sowie religiösen Fanatismus.
  • Decebalus, der letzte König von Dakien
  • Publius Quinctilius Varus, römischer Feldherr und Politiker
  • Natakamani, das nubische Reich von Meroe erlebt seine größte Blütezeit.
  • Euphorbus, griechischer Arzt

Einige der aufgelisteten Persönlichkeiten wurden schon gegen Ende des vergangenen Jahrhunderts geboren und werden dennoch hier aufgeführt. Andere wiederum wurden zwar in diesem Jahrhundert geboren, werden aber erst im nächsten Jahrhundert aufgeführt. Dies rührt daher, dass es als Kriterium für die Aufnahme nicht entscheidend war, ob das Geburtsjahr in dieses Jahrhundert fällt, sondern ob das hauptsächliche Werk und Wirken der Person in diesem Jahrhundert stattfand. Freilich ist eine klare Abgrenzung dieser Art nicht immer möglich.

Erfindungen und Entdeckungen

  • Zu Beginn des 1. Jahrhunderts werden in Rom erstmals Fenster aus rohem Glas gebräuchlich.
  • In Rom werden um das Jahr 17 aus einzelnen Kupferdrähten geflochtene stabile Drahtseile hergestellt.
  • In Rom werden Operationsbestecke mit mehr als 100 Einzel-Instrumenten eingesetzt.
  • Um das Jahr 52 wird in Italien ein 5,6 km langer Entwässerungstunnel zur Ableitung des Wassers aus dem Fuciner See durch den Monte Salviano getrieben.
  • Um die Mitte des 1. Jahrhunderts kommen in Rom neben den bisher üblichen Truhen erstmals Schränke in Gebrauch.
  • Zweite Hälfte des 1. Jahrhunderts: die erste Hängebrücke aus eisernen Ketten wird in China errichtet.
  • In Rom wird das Schloss für Schlüssel mit Bärten erfunden.
  • Mit dem Ausgang des 1. Jahrhunderts kommen die ersten Glasspiegel in Gebrauch: hinter einer Glasplatte wird dünn ausgewalzte Zinnfolie als reflektierende Fläche angebracht. Die Glasspiegel verdrängen bald die bisher verwendeten Spiegel aus poliertem Metall.

Sonstiges

  • Die im Mittelmeerraum begehrte Arznei- und Gewürzpflanze Silphium stirbt infolge Raubbaus aus.

 


Text basiert auf dem Eintrag „1. Jahrhundert“ der deutschen Wikipedia, Autoren siehe hier! Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Am Anfang…

Erster Hirte: Ist schon AD?
Zweiter Hirte: Ungefähr viertel nach.

– Monty Python’s „Das Leben des Brian“ – geschnittene Szene

Mit Hilfe des Wunders der modernen Technik wollen wir beim „Phantastischen Projekt“ den historischen Kontext darstellen, in dem alles stattfindet, was die Menschen so erleben, doch dabei scheitern wir leider an den Grenzen von WordPress. Immerhin gestattet und WordPress, so weit in die Vergangenheit zurück zu reisen, wie wir es hier gerade tun, aber offenbar ist diese Zeitmaschine nicht von Doc Brown erfunden worden, denn: Weiter zurück geht es nicht. Das allererste Datum der Menschheitsgeschichte, das man bei WordPress einstellen kann, ist der 1. Januar 100 A.D. Dabei ist schon vor diesem Datum eine Menge geschehen.

Am Anfang entstand das Universum. Das wurde allenthalben kritisiert und als ein Schritt in die völlig falsche Richtung gesehen. Dann entstand das Sonnensystem mit seinen Planeten, und schließlich die Erde. Irgendwann entstand durch Evolution der moderne Mensch.

Zwischen 200.000 und 100.000 Jahren vor der Zeitrechnung

Die ersten Menschen, die in einem Tal im Osten Afrikas auftraten, beginnen, das Tal zu verlassen und den afrikanischen Kontinent zu besiedeln.

Zwischen 70.000 und 60.000 Jahren vor der Zeitrechnung

Die Menschen verlassen den afrikanischen Kontinent und breiten sich über die ganze Erde aus. Besonderheiten des Klimas helfen ihnen dabei, sogar bis auf den australischen (ca. 60.000 Jahre vor der Zeitrechnung) und den amerikanischen Kontinent (ca. 15.000 bis 11.000 Jahre vor der Zeitrechnung) vorzudringen.

Ungefähr 40.000 Jahre vor der Zeitrechnung

Die Menschen beginnen, Dinge, die für sie Bedeutung haben, anhand von Höhlenmalereien aufzuzeichnen. Höhlenwände sind damit die ersten Speichermedien der Geschichte.

Doch immer noch wanderten die Menschen umher. Durch ein Ereignis ungefähr 10.000 Jahre vor der Zeitrechnung änderte sich jedoch alles. Es ist der Zeitpunkt, an dem eine neue Ära der Menschheit anbrach:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/czgOWmtGVGs

Ja, wahrlich ein Grund für eine neue Zeitrechnung. Leider lässt sich auf diesem Blog nur die genormte Zeitrechnung darstellen, deswegen müssen wir hier auf diese Weise weitermachen. Aber wir wissen, dass wir eigentlich 10.000 Jahre dazu addieren müssen.

Die Entwicklungen im Bereich des Schreibens und der Informationsverarbeitung seit dem Beginn der Menschheitära waren:

Ungefähr 3.500 Jahre vor der Zeitrechnung

Die Menschen entwickeln Tontafeln als Aufzeichnungsmedium und eine Keilschrift, um Dinge einheitlich schreib- und lesbar zu machen.

Ungefähr 3.000 Jahre vor der Zeitrechnung

Im Alten Ägypten wird ein Verfahren entwickelt, aus dem Stängel der Papyruspflanze flache, beschreib- und aufrollbare Blätter herzustellen.

Ungefähr 800 Jahre vor der Zeitrechnung

Der Kodex, eine Zusammenfassung mehrerer Holztafeln und später Blätter, eine erste Form des Buches, wird entwickelt und verdrängt langsam den Papyrus. Letzterer hielt sich allerdings noch bis nach der Zeitenwende.

Zwischen ungefähr 7 vor der Zeitrechnung und dem Jahr 30

Das Leben und Sterben des Jeschua von Nazareth inspiriert nicht nur eine Weltreligion, sondern auch eine Zeitrechnung, die sich nicht ständig durch die Regierungszeit eines neuen Regenten ändert, sondern eine einheitliche Berechnung ermöglicht. Eine genaue Berechnung des Geburtsjahrs des Religionsstifters war den ersten Christen jedoch unbekannt, das Jahr „0“ wurde erst später festgelegt. Allerdings sieht es so aus, als sei Jeschua zwischen 7 und 4 vor dem errechneten Jahr 0 geboren. Die neue Zeitrechnung wird „AD“ genannt (= „Anno Domini“ = „Jahr des Herrn“).

Aber es existieren auch andere Berechnungen. Das Jahr 100 AD entspricht im äthiopischen Kalender dem Jahr 92 / 93, nach der buddhistischen Zeitrechnung 643/644 (südlicher Buddhismus) beziehungsweise 642/643 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana) und im jüdischen Kalender 3860/61.