35 JAHRE PHAN.PRO: Das Jubiläum

Heute ist es also soweit. Heute feiert das Projekt doch tatsächlich sein 35jähriges Bestehen. Ziemlich unglaublich für etwas, das so einfach begann… und immer noch ist. Aus irgendeinem Grund habe ich für dieses Jahr das obige Bild ausgesucht, das den Header der Projekt-Webseite ziert. Ein Regenbogen, der normalerweise das Ende eines Unwetters anzeigt und Sonnenschein ankündigt. Irgendwie prophetisch, wenn man bedenkt, in welcher Lage die Welt derzeit ist.

Nichtsdestotrotz geht es auch beim Projekt vorwärts. Im Blog werden heute gleich ein paar Artikel erscheinen, denn heute ist der Tag, an dem die neue Abteilung ACELS startet. ACELS fasst die Videoepisoden, die in der Welt des Phantastischen Projekts spielen, in einer logischen, chronologischen Reihenfolge zusammen. Das heißt, es gibt nichts Neues, die Videos werden nur in Reihe gebracht. Wer sich gefragt hat, welches Video wann dran ist mit Anschauen (Hallo, Ihr zwei!), der findet hier antworten. Die Seite lässt sich auch abonnieren. Und mehr möchte, kann über die Seite das Projekt bei Steady unterstützen.

Und damit: Auf noch viele weitere Jahre für PHAN.PRO und seine Abteilungen!

Eine kleine Umstellung

Ja, langsam läuft das Jubiläumsjahr an. Und damit es richtig anlaufen kann, gibt es gleich eine kleine Umstellung bezüglich der Webseiten. Wer bisher die Adresse www.dasphantastischeprojekt.de eingegeben hat, landete auf der Unterseite für die Videos, diese Hauptseite war nur über phan.pro zu erreichen. Wir haben aber schon für die Videos eine Subdomain (tube.phan.pro) eingerichtet.

Heute nun haben wir umgestellt. Ab sofort ist die Videoseite des Phantastischen Projekts unter der Subdomain gelistet (also hier zu finden), in den nächsten Tagen wird die andere Adresse auf die Hauptseite (also nach phan.pro) umgeleitet. Auf der neuen Subdomain ist damit auch schon die verschlüsselte Übertragung eingerichtet (https), womit die Datenübertragung – hoffentlich – sicherer wird.

35 Jahre PHAN.PRO: Die ultimative Vorschau

Aqua Mundo im Center Parcs Het Hejderbos.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/playlist?list=PL1UcZD0bRsN4hOck-SErtyhx5UV9snRO9

Die ultimative Vorschau auf das Jubiläumsjahr: Die Sammlung aller Teaser-Trailer, die heute, am Schalttag 2020 vom Phantastischen Projekt veröffentlicht wurden. Deswegen brechen wir auch die Regel, dass wir hier eigentlich keine Videos veröffentlichen, denn so gibt es die Videos schön beisammen. Aber sie sind natürlich auch auf der Videoseite unseres Projekts einzeln erschienen.

Viel Spaß!

35 Jahre PHAN.PRO

Narrentreiben - Bild: Thorsten Reimnitz
Narrentreiben - Bild: Thorsten Reimnitz
Narrentreiben – Bild: Thorsten Reimnitz

Auch wenn heute nicht der eigentliche Jubiläumstag für das Phantastische Projekt ist (der ist am 7. August) hat mir das Datum gefallen: 20.02.2020. Deswegen habe ich eigenmächtig beschlossen, hiermit die Jubiläumssaison einzuläuten. Besonders nachdem zwei der Webseiten vor ein paar Tagen einen fiesen und ziemlich sinnlosen Hackerangriff erlebt hatten. Ganz ehrlich: Wie armselig muss ein Mensch sein, eine fremde Webseite anzugreifen, einfach nur um die Datenbank zu löschen? Perverse Freude daran, das Werk anderer zu zerstören? Oder doch einfach nur ein Problem propädeutischer Bildungsdisparität? Wir werden es nie erfahren.

Aber egal: Möge das Jubiläumsjahr beginnen! Und ach ja: Dass heute auch noch „Schmotziger Dunnschtig“ (alemannische Bezeichnung für den Donnerstag, mit dem die Fastnacht beginnt), ist eher Zufall. Ich bin nicht so sehr in der Fastnacht unterwegs (soll heißen: gar nicht), mir hat einfach das Datum gefallen. Aber dann habe ich gedacht, vielleicht wäre ein passendes Foto nett.

Eingeläutet wird das Jubiläumsjahr auf der Videoseite vom Phantastischen Projekt mit einen netten Video: Klick hier!

2020 – Das Jahr, in dem wir…

Das Jahr, in dem wir… was? Das weiß ich nicht. Lasst es uns doch einfach abwarten. Für 2020 habe ich das Titelbild für das Phantastische Projekt mit dem Regenbogen gewählt, einfach deshalb, weil es so schön optimistisch ist. Und das braucht es in diesen Zeiten.

Und schon wieder rum – so schnell kann’s gehen…

Wer dieses Blog genauer betrachtet, wird feststellen, dass der letzte Beitrag hier vor exakt einem Jahr erschien. Seither hat sich so viel getan, dass ich keine Zeit gefunden habe, hier auch noch etwas zu posten.

Trotzdem wünsche ich allen Lesern erstmal frohe Weihnachten und ein gutes Herüberkommen nach 2020. In dem Jahr feiert das Projekt Jubiläum, vielleicht gibt es dann etwas mehr zu schreiben. 🙂

Advanced Ads – Noch ein schamloser Werbebeitrag

Und so fand sich eine Lösung… Wer häufiger mal auf dieser Webseite war, der wird feststellen, dass sich der Text der Leiste unten, die wegen der Cookie-Gedöns-Verordnung eingeblendet wird, geändert hat. Der Grund ist Dank eines wunderbaren Plugins, das einen Großteil der Probleme, die die DSGVO mit sich gebracht hat, gelöst hat: Advanced Ads.

Es ist unglaublich, wie viel Mühe allein schon in der kostenlosen Version von Advance Ads steckt. So ist es zum Beispiel möglich, Menschen, die die Werbecookies von Google und Co ablehnen, Anzeigen einzublenden, die keine Cookies setzen (und daher nicht so effektiv sind, aber man nimmt ja, was man kriegt). Nur wer ausdrücklich auf „Einverstanden!“ klickt, bekommt Adsense-Anzeigen geliefert, wobei diese auf allen Webseiten des Projekts nunmehr unpersönlich gehalten sind. Soll heißen: Die Anzeigen schauen nicht mehr nach, was der User, der die Webseite besucht, sonst noch für Interessen hat, sie orientieren sich strickt am Inhalt der Webseite.

Advanced Ads war vorher schon eine große Hilfe, denn auf diese Weise musste man nicht mehr Anzeigen händisch einbinden und korrigieren, sondern kann sie an einem Ort – nämlich im Plugin – bearbeiten. Das ist dann besonders schön, wenn ein Werbelieferer sich mal wieder dazu entschließt, auf eine andere Plattform umzuziehen.

Deswegen an dieser Stelle die Empfehlung des Plugins Advanced Ads für Webseitenbetreiber, die ihre Seite auf der Basis von WordPress laufen lassen.

Disclaimer: Das Plugin ist in seiner Basisversion kostenlos, daher fließt auch kein Geld an den Betreiber dieser Webseite. Ich bin einfach nur begeistert und mache die Werbung auch gerne so!

Das Projekt – jetzt mit mehr Webseiten-Power – [SCHAMLOSER WERBEBEITRAG}

[DIESER ARTIKEL ENTHÄLT EINEN WERBELINK AUF DIE PRODUKTWEBSEITE VON 1&1 UND SPRICHT POSITIV VON DEREN PRODUKTEN]

So langsam wurde es knapp beim Projekt. Also, mit dem Speicherplatz, meine ich jetzt. Dem Speicherplatz für die Webseite. In den letzten Tagen ruckelte die Verarbeitung immer mehr. Teilweise wurden Dateien nicht auf den Server übertragen. Der Grund war schnell gefunden: Das Projekt hatte noch ein altes Webseiten-Paket von 1&1, das nunmehr an seine Grenzen gestoßen war. Zeit, nach etwas Neuem Ausschau zu halten. Und da das Hosting der Projekt-Webseiten von Anfang an bei 1&1 war, schien es nur logisch zu sein, sich da mal zu informieren.

Tatsächlich hat man dort die Tarife mittlerweile umgestellt. Bei den neuen Paketen – je nachdem, was manch braucht und nimmt – ist der Speicherplatz unbegrenzt und es gibt noch einige Möglichkeiten mehr. Deswegen wurde mit Wirkung vom heutigen Tag der Tarif umgestellt. Merkt schon jemand, wie sehr besser alles von jetzt an funktioniert?

Ein Meilenstein in der Geschichte des Projekts? Möglicherweise. Oder auch nicht. Einen Eintrag ist es allemal wert. Denn es gibt Gelegenheit für ein wenig Werbung. Das war auch schon alles. Eine Mitteilung mit Werbung.

Yay!